Strompreis steigt – so viel mehr zahlst du pro Jahr

Die Strompreise steigen stark an (Symbolbild).
Die Strompreise steigen stark an (Symbolbild).Weingartner-Foto / picturedesk.com
Die bevorstehende Erhöhung der Strompreise trifft immer mehr private Haushalte. Vor allem in der Steiermark wird es teurer.

Hohe Lebensmittel-Preise, Teuerungen bei Strom und Gas: Immer mehr private Haushalte leiden unter den hohen Preisen.  Mitte Mai erhöhen sowohl die Energie Steiermark als auch die Energie Graz ihre Strompreise. Ein durchschnittlicher Haushalt muss mit Mehrkosten von etwa 250 Euro im Jahr rechnen, berichtet "ORF Steiermark".

Wie Christian Purrer von der Energie Steiermark erklärt, sei die Preisweitergabe alternativlos: "Denn die Beschaffungskosten sind beim Strom ums dreifache gestiegen. Beim Gas fast um das Fünf-, Sechsfache. Das heißt, wir müssen diese Kosten um die Werthaltigkeit des Konzerns zu erhalten an unsere Kunden weitergeben. So spät wie möglich und so gering wie möglich."

Stromversorger kontaktieren

Für den durchschnittlichen Haushalt wird Strom also um 250 Euro pro Jahr teurer. Einen Teil davon sollen die beschlossenen Maßnahmen der Bundesregierung abfedern. Besonders stark dürften die Mehrkosten beim Strom für alle mit Neuverträgen ausfallen, sagt Karl-Heinz Kettl von der Arbeiterkammer Steiermark. "Ein Bestandskunde zahlt ungefähr 750 Euro im Jahr, ein Neukunde bis zu 1.500 Euro im Jahr."

Betroffene sollten auf jeden Fall mit dem Stromversorger in Kontakt treten, raten Experten, damit dann bei bei der Jahresabrechnung nicht hohe Nachforderungen entstehen. Weiters wird empfohlen, überall, wo es geht, Strom zu sparen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
EnergieSteiermark

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen