Stürmer-Streit bei Frankreich droht zu eskalieren

Griezmann, Mbappé, Giroud
Griezmann, Mbappé, Giroudpicturedesk
Weltmeister Frankreich zählt zu den ganz großen Favoriten bei der Fußball-EM, doch im Team droht ein Streit zu eskalieren.

Die Stimmung im Teamcamp der Franzosen droht schon vor dem ersten Spiel zu kippen. Die Stürmerstars Kylian Mbappé und Olivier Giroud befinden sich im öffentlichen Clinch.

Chelsea-Knipser Giroud fühlt sich benachteiligt. Obwohl der Champions-League-Sieger im letzten Test gegen Bulgarien (3:0) einen Doppelpack erzielte, rutschte der 34-Jährige in der Stürmer-Hackordnung ganz nach unten.

Combeacker Karim Benzema, Mbappé und Antoine Griezmann bekommen wohl den Vorzug von Teamchef Didier Deschamps. Giroud beschwerte sich, dass es einige Spieler gäbe, die absichtlich nicht zu ihm passen, um ihn klein zu halten.

Er nannte zwar keine Namen, es handelt sich aber um Mbappé und Griezmann. Der PSG-Star war daraufhin außer sich, wollte sich bei einer Pressekonferenz zu den Vorwürfen äußern - der Teamchef hat's ihm verboten.

Auch ein internes Gespräch um die Wogen zu glätten sei fehlgeschlagen. Bis zum Auftakt gegen Deutschland sollten sich die Streithähne wieder beruhigen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen