Stundenlange Suche nach verirrtem Tourengeher auf de...

Bild: Bergrettung Reichenau

Zu einem prekären Einsatz kam es Samstagabend für die Alpinpolizei sowie die Bergrettung Reichenau (Neunkirchen) auf der Rax: Ein 47-jähriger Skitouren-Geher verirrte sich bei hereinbrechender Dunkelheit und musste gerettet werden.

Im Laufe des Tages war Marek D., ein in Wien lebender Pole, mit seinen Skiern in Richtung Kesselgraben aufgestiegen, verirrte sich aber  – aufgrund der hereinbrechenden Dunkelheit – im Bereich der Dirnbacherhütte. 

Gegen 17 Uhr verließen ihn seine Kräfte, der 47-Jährige setzte den Notruf ab. Nach einem ersten erfolglosen Sichtflug mit der Wärmebildkamera, beschlossen die Bergrettung sowie die Alpinpolizei das gesamte Gebiet systematisch abzugrasen.

Um 19.40 Uhr abends fanden die Retter ihn schließlich erschöpft, aber gesund in der Nähe der Höllentalaussicht. 

Insgesamt viereinhalb Stunden dauerte der Einsatz mit Happy End.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen