Stunt-Legende bei Dreh von DC-Serie verunglückt

Bei den Dreharbeiten zur DC-Serie "Titans" im kanadischen Toronto kam es zu einem tödlichen Unfall.
Wie das US-amerikanische Nachrichtenportal "TMZ" berichtet, probte das Team von Warren Applby gerade einen Stunt mit einem Auto, bei dem sich das Fahrzeug seitlich drehen sollten.



Der eigentlich schon hundertfach durchgeführte Routineeinsatz verlief auch wie geplant. Doch es löste sich ein extra ans Auto angeschweißtes Metallteil und traf Appleby am Kopf. Dabei erlitt der erfahrene Profi so schwere Verletzungen, dass er noch am Weg ins Krankenhaus daran starb.

CommentCreated with Sketch.1 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Jahrelange Erfahrung

25 Jahre lang koordinierte Appleby Stunts für zahlreiche Film- und Fernsehproduktionen. Neben seiner Arbeit an "Titans", die auf Netflix zu sehen ist, sorgte er auch bei "The Bridge", "The Strain" und unlängst bei "Es - Kapitel 2" für die Action.

(baf)



TimeCreated with Sketch.; Akt:
KanadaTVArbeitsunfallTV-Serien

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren