Sturm entwurzelt Baum – Birke stürzt auf Pool

Eine Birke stürzte auf den Pool und beschädigte ihn schwer.
Eine Birke stürzte auf den Pool und beschädigte ihn schwer.Matthias Lauber
Ein Gewitter mit starken Sturmböen sorgte am Montag in Oberösterreich für schwere Schäden. In Grieskirchen stürzte etwa ein Baum auf einen Pool. 

Schwere Unwetter zogen in der Nacht auf Dienstag auf einer schmalen Linie quer durch Oberösterreich und sorgten für zahlreiche Feuerwehreinsätze. Am schwersten betroffen war das Innviertel.

Vor allem in den Bezirken Ried im Innkreis, Schärding und Grieskirchen war es besonders schlimm. In Grieskirchen stürzte etwa eine Birke auf einen Aufstellpool und verursachte schwere Schäden.

Etwa 60 Einsätze verzeichneten die Feuerwehren in Oberösterreich am Abend. Die Linie der Einsätze zog sich wie eine Schnur quer durch Oberösterreich.

In Pichl bei Wels (Bezirk Wels-Land) musste beispielsweise ein umgestürzter Baum von der Straße beseitigt werden. Ein in Schräglage geratener Baum blockierte in Wels-Pernau die Auffahrtsrampe zur B138 Pyhrnpass Straße.

In der Gemeinde Saxen im unteren Mühlviertel entwurzelten laut Angaben der Feuerwehr rund 30 Bäume. Sie fielen auf den Donauradweg. Die Feuerwehr rückte mit 18 Mann aus und beseitigte die Bäume. 

In Ansfelden kam es aufgrund der Unwetter zu einem "Windbruch". Der Baum stürzte auf ein parkendes Auto. Nach Absprache mit den Besitzern und der Exekutive wurde der Baum mittels Kran weggehoben.

Die Schäden sind enorm. Die österreichische Hagelversicherung spricht alleine in der Landwirtschaft von fünf Millionen Euro Schaden. Eine Agrarfläche von 20.000 Hektar sei in Oberösterreich beschädigt worden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account jmo Time| Akt:
UnwetterFeuerwehrLinzOberösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen