Sturm fegt durch NÖ: Baum stürzte auf Zirkus-Lkw

Ein kräftiger Sturm tobt am Sonntag durch Niederösterreich, betroffen sind alle Teile des Landes. Zahlreiche Feuerwehren stehen und standen im Einsatz.
Heftiger als erwartet wehte der Wind am Sonntag in Niederösterreich, bis zum Nachmittag rückten rund 20 Feuerwehren aus, um Schäden zu beheben. Das Bild war meist dasselbe: Nicht dramatisch, aber mühsame Arbeit für die Florianis.

In der erster Linie brachen Bäume. In Haag (Bez. Amstetten) etwa fiel ein großer Baum auf die Wiese, wo gerade der Zirkus seine Zelte aufgeschlagen hat. Dort traf er glücklicherweise aber keine Menschen, sondern lediglich einen Lkw. Die Feuerwehr schnitt den Baum in Stücke, um den Wagen zu befreien.

In Wolkersdorf (Bez. Mistelbach) konnte die Feuerwehr einen größeren Schaden durch frühzeitiges Eingreifen verhindern. Ein massives Kaminrohr am Dach eines Hauses bewegte sich im Wind weit mehr als es sollte, drohte demnächst mit einem Abgang. Die Feuerwehr montierte es daraufhin via Teleskopmast ab.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Zu ähnlichen Einsätzen mussten die Florianis auch in Sollenau, Fischamend, Gerasdorf, Wr. Neudorf, Bisamberg, Oberwaltersdorf, Abschlag, Gmünd, Seyring, Strasshof, Traiskirchen, Wienersdorf, Korneuburg und Götzendorf ausrücken. (min)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
NiederösterreichNewsNiederösterreichWetter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen