Stürmisches Wochenende in Sicht

Bild: Fotolia

Auch schon vom Winde verweht? Eine stürmische Kaltfront bläst das milde Wetter vorübergehend weg. Dunkle Wolkenfelder mit Regenschauer ziehen durch Niederösterreich am Freitag. Der Samstag zeigt sich aber wieder von seiner sonnigen Seite. Der Wind lässt spürbar nach. Am Sonntag soll es trocken bleiben.

Auch schon vom Winde verweht? Eine stürmische Kaltfront bläst das milde Wetter vorübergehend weg. Dunkle Wolkenfelder mit Regenschauer ziehen am Freitag durch Ostösterreich. Der Samstag zeigt sich aber wieder von seiner sonnigen Seite. Der Wind lässt spürbar nach. Am Sonntag soll es trocken bleiben.
Wer sich jetzt im Sturm erobern lassen will, soll jetzt rausgehen: Die ersten angenehm-warmen Temperaturen verschwinden wegen einer Kaltfront. Starker Wind macht sich breit. Am Wochenende gibt es einen Mix aus dunklen Wolkenfeldern und sonnigen Auflockerungen.

Freitag

Den ganzen Tag über bläst kräftiger, in der Früh und am Vormittag zum Teil stürmischer Westwind. Mit ihm ziehen einige Wolkenfelder durch, auch der eine oder andere Regenschauer kann vor allem im Mostviertel dabei sein, oberhalb von 1000m sind es unergiebige Schneeschauer. Dazwischen zeigt sich aber auch die Sonne. Die Temperaturen ändern sich tagsüber kaum und liegen zwischen 4 und 11 Grad, in 1500m hat es zu Mittag um minus 3 Grad.

Samstag

Im Osten überwiegt der Sonnenschein. Vor allem um die Mittagszeit herum entstehen vorübergehend aber auch einige Quellwolken, die da und dort kurzzeitig etwas dichter sein können. Der Wind kommt aus Südwest bis Nordwest und lässt spürbar nach, ist aber noch lebhaft. Die höchsten Temperaturen liegen zwischen 3 und 9 Grad, in 1500m hat es zu Mittag minus 6 Grad.

Sonntag

In den Morgenstunden scheint noch zeitweise die Sonne. Von Westen her ziehen aber allmählich ausgedehnte Wolkenfelder durch, im Waldviertel kann es vielleicht auch kurz einmal leicht regnen. Im Wesentlichen verläuft der Sonntag aber trocken. Auf den Bergen weht zeitweise lebhafter Westwind, sonst ist der Wind eher schwach. Die Temperaturen erreichen 4 bis 9 Grad. Auf den Bergen wird es schon wieder deutlich milder als zuletzt mit plus 2 Grad in 1500m Höhe.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen