Sturz: Jungbauer ringt mit dem Tod im Spital

Ein Notarzthelikopter flog den Verletzten ins Klinkum.
Ein Notarzthelikopter flog den Verletzten ins Klinkum.Bild: ÖAMTC
Drama am Samstagnachmittag in der Nähe von Wieselburg: Ein Bauer stürzte von einem Anhänger ab – er schwebt in Lebensgefahr.
Schwerer Arbeitsunfall bei Wieselburg (Bezirk Scheibbs): Ein Landwirt war gerade beim Abladen von Heuballen in seinem Bauernhof, als er offenbar das Gleichgewicht verlor.

Er stürzte mehrere Meter vom Anhänger in die Tiefe und prallte auf dem harten Asphaltboden auf. Ein Notarzt-Team von Christophorus 15 sowie das Rote Kreuz versorgten den rund 40-jährigen Mann. Er musste laut eines Retters noch an Ort und Stelle in künstlichen Tiefschlaf versetzt werden.

Mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen wurde der Landwirt schließlich ins Krankenhaus nach St. Pölten geflogen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

(Lie)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
WieselburgNewsNiederösterreichArbeitsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen