Sturz mit Motorrad: Fahrer (43) schwer verletzt

Der Motorradfahrer kam im Gemeindegebiet Königstetten (Bez. Tulln) auf einer Landstraße ins Bankett, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte in einen Zaun.

In den Abendstunden des 03. Aprils passierte der schwere Unfall. Gegen 19.30 Uhr fuhr ein 43-Jähriger mit seinem Motorrad auf der L2134, im Gemeindegebiet Königstetten, in Richtung Langenlebarn. In einer langezogenen Linkskurve gelangte der Fahrer ins Bankett und kam von der Straße ab. Er donnerte in die Umzäunung der Kläranlage.

Der Aufprall war so heftig, dass sich das Motorrad in den Zaun einwickelte und diesen, samt Steher, 15 Meter weit mitriss. Der Lenker zog sich dabei mehrere schwere Brüche im Bereich des linken Beines zu. Die Einsatzkräfte eilten zu Hilfe. Mit dem Notarzt wurde der 43-Jährige in den Schockraum des AKH Wien gebracht. Es besteht keine akute Lebensgefahr. Die Freiwillige Feuerwehr Königstetten rückte an um das Motorrad aus dem Zaun zu schneiden und es abzutransportieren.

(Ros)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KönigstettenGood NewsNiederösterreichRettungseinsatzVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen