Sturzbesoffener Wiener türmte nackt aus italienische...

Bild: Fotolia

Eine wahre Alkohol-Odyssee hat ein 52-jähriger Wiener im italienischen Friaul hinter sich. Der Mann war nach Mitternacht derart sturzbetrunken und aggressiv in seinem Hotel aufgetaucht, dass die Angestellten die Carabinieri riefen. Nachdem diese ihn ins Spital gebracht hatten, türmte der Wiener von dort habnackt in die Wildnis.

Einen äußerst schlechten Eindruck hinterließ ein Wiener Urlauber in der Nacht auf Dienstag in Palmanova in der nordöstlichen italienischen Region Friaul. Gegen 1.00 Uhr nachts kam der 52-Jährige laut lokalen Medien sturzbetrunken in sein Hotel zurück. Dabei vergaß er auf den weltbekannten Wiener Charme und verhielt sich den Angestellten gegenüber offenbar "schwierig" bis aggressiv. Daraufhin riefen diese die Polizei.

Auch die eintreffende Funkstreife tat sich schwer, den alkoholisierten Wiener zu bändigen. Nachdem er sich aufgrund des übermäßigen Alkoholgenusses nicht mehr unter Kontrolle hatte und vor dem Hotel mehrmals hinfiel, verständigten die Beamten die Rettung. Die Sanitäter konnten den rabiaten Wiener dazu bewegen, in den Rettungswagen zu steigen und seine Abschürfungen, die er sich beim Sturz zugezogen hatte, behandeln zu lassen.

Zog sich im Davonrennen aus

Anschließend wurde er ins nahegelegene Spital gefahren, was laut italienischen Medien "dem Wiener offensichtlich nicht gefiel". Am Spital angekommen, sprang er aus dem Rettungswagen und lief blindlings in die Dunkelheit davon. Während er davonrannte, entledigte sich der 52-Jährige darüber hinaus nach und nach seiner Kleider. 

So mussten die Carabinieri erneut ausrücken, um den Wiener zu suchen, der nicht nur eine Gefahr für sich und andere darstellte, sondern auch fast vollkommen nackt bei Regen durch die kalte Nacht irrte. Die Polizei holte nun auch die örtliche Feuerwehr hinzu, um bei der Suchaktion zu helfen.

Gegen 4.00 Uhr früh fanden die Suchmannschaften den Wiener schließlich. Er lag schlafend in einem Straßengraben. Neben zahlreichen Abschürfungen durch mehrere Stürze litt er an einer akuten Unterkühlung. Der 52-Jährige muss nun mit einer Verwaltungsstrafe rechnen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen