Stute "Melody" machte in St. Pölten blau

Rappstute "Melody" beschloss, sich schnell nochmal die Beine zu vertreten, machte einen Ausflug in die große Stadt.

Besonders witziger Einsatz für die Beamten des Stadtpolizeikommandos St. Pölten sowie für die Feuerwehr: Am Wochenende beschloss Rappstute "Melody", sich bei Dunkelheit noch einmal die Beine zu vertreten, öffnete einfach ihre Boxentüre im Stall und machte sich auf den Weg in die große Stadt.

Pferd trabte auf B20

Auf der Mariazeller Straße Höhe BP-Tankstelle wurde schließlich die Polizei informiert, "Melody" trabte entspannt auf der Fahrbahn dahin und ließ sich bei ihrer nächtlichen Sportrunde nicht aus der Ruhe bringen.

"Mit Äpfeln und Abschleppseil machten sich die Kollegen auf zu einer tierischen Verfolgung", berichtet das Stadtpolizeikommando St. Pölten mit Augenzwinkern. Der Versuch, das Pferd mittels Blaulicht aus dem Verkehr zu winken, scheiterte vorerst (siehe Foto), weshalb "Melody" mit Polizeieskorte über die Mariazeller Straße begleitet wurde.

Im Gewerbegebiet Hart konnte die stattliche Stute den saftigen Leckerlis dann aber nicht mehr widerstehen, wurde eingefangen und nach Hause gebracht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
St. Pölten-Wahl 2021Good NewsNiederösterreichTierrettungPferd

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen