Suche nach verletzter Frau in Ötschergräben

Eine Knieverletzung hinderte eine 58-jährige Ungarin in den Ötschergräben am Weitergehen. Die Suche war für die Bergrettung schwierig.

Gegen 20 Uhr am Abend ging der Notruf bei der Bergrettung Mitterbach ein. Eine Ungarin (58) musste in den Ötschergräben wegen einer Knieverletzung ihre Wanderung abbrechen und verlor in der Dunkelheit die Orientierung.

Weil die Frau und ihre Begleiterin nicht genau wussten, wo sie sich befanden, und falsche Informationen an die Einsatzkräfte weitergaben, gestaltete sich die Suche in der Nacht auf Montag schwierig.

Nachdem das ursprüngliche Suchgebiet ausgedehnt wurde, konnten die beiden Frauen schließlich beim sogenannten "Jodlgraben" gefunden werden. Die 58-Jährige (sie hatte sich die Knieverletzung bei einem Sturz zugezogen) wurde von der Bergrettung erstversorgt und dann mit einer Trage zur nächsten Forststraße gebracht, wo der Samariterbund schon wartete.

(min)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Mitterbach am ErlaufseeGood NewsNiederösterreichBergrettung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen