Suche nach Person in Donau abgebrochen

In der Donaustadt ereignete sich am Sonntag ein Großeinsatz der Rettungskräfte! Eine Person soll in der Donau untergangen sein. Die Suche wurde aber vorerst abgebrochen.
Die Einsatzkräfte von Polizei, Rettung und Feuerwehr waren am Sonntagnachmittag im 22. Bezirk auf Höhe der Safari Lodge auf der Suche nach einer Person in der Donau.

Ob es sich bei der vermissten Person um einen Mann oder eine Frau handelte, war vorerst noch völlig unklar. Die Berufsrettung bestätigte den Einsatz gegenüber "Heute".

Hubschrauber sucht nach Person in Donau
Hubschrauber sucht nach Person in Donau


CommentCreated with Sketch.6 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Quelle: Heute

Taucher im Einsatz

Neben mehreren Booten und Tauchern war auch ein Hubschrauber im Einsatz. Der Heli umkreiste das Gebiet und suchte das Wasser und Ufer ab.

Auf Bildern, die "Heute.at" geschickt wurden, waren Boote zu sehen, die nach der Person suchten. Auch einige Taucher waren in der Donau zu erkennen.

Der Rettungshubschrauber unterstützte die Einsatzkräfte, die mit einem Großaufgebot vor Ort waren, von der Luft aus. Trotz der riesigen Suchaktion konnte die Person aber nicht gefunden werden.

Person in Donau untergangen
Person in Donau untergangen


Quelle: Heute

Die Suche nach der vermissten Person wurde daher in den Abendstunden vorerst abgebrochen. Am Montag soll ein neuer Versuch gestartet werden. (wil)

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
DonaustadtNewsWien

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren