Supermarkt-Chef vertreibt zwei Bankomat-Knacker

Schaden an Bankomat und Scheibe; Supermarkt-Chef Johann Mohr (r.)
Schaden an Bankomat und Scheibe; Supermarkt-Chef Johann Mohr (r.)Bild: privat, NLK/Pfeiffer
Im St. Pöltener Stadtteil Wagram schlug Johann Mohr zwei Bankomat-Knacker in die Flucht: Aus seinem Auto heraus hupte er, ein Duo flüchtete ohne Beute.
In der Nacht auf Donnerstag wurde der mehrfach ausgezeichnete und beliebte Nahversorger Johann Mohr zum Helden. Er schlug zwei Bankomat-Knacker in die Flucht.

Und das ging so: "Es war gegen 2.30 als das Alarmsignal losging", erzählt Johann Mohr (59) im "Heute"-Gespräch. "Ich bin sofort ins Auto und von Pottenbrunn zum Supermarkt gefahren. Ich war sehr schnell da und habe noch aus dem Auto heraus gehupt, da habe ich gesehen, wie zwei davongelaufen sind."

Im St. Pöltner Stadtteil Wagram hatte das Duo versucht, im Foyer des Spar-Supermarktes den Bankomaten mit einem Stemmeisen aufzubrechen. "Die Tasche mit dem Einbruchswerkzeug ließen sie zurück. Gekommen sind sie mit Rädern, geflüchtet aber zu Fuß", so der Unternehmer.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Es entstand Schaden am Glas im Eingangsbereich und am Bankomat, eine Fahndung blieb vorerst ergebnislos, die Ermittlungen der Exekutive laufen.

Die böse Überraschung hielt Johann Mohr übrigens nicht von der Arbeit ab, am Donnerstag stand er wie gewohnt wieder an der Kassa.

Ebenfalls in der Nacht auf Donnerstag war im Foyer eines Spar-Supermarktes in Guntramsdorf (Mödling) ein Bankomat gesprengt worden ("Heute" berichtete). (wes)

Nav-AccountCreated with Sketch. wes TimeCreated with Sketch.| Akt:
St. PöltenNewsNiederösterreichDieb

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren