Supermarkt-Raub: "Heute" spricht mit Zeugin

Hermine G. stand direkt neben der Kassa.
Hermine G. stand direkt neben der Kassa.Bild: privat, "Heute"/Nittner

Ein 25-Jähriger hatte am Mittwoch einen Supermarkt in Klosterneuburg überfallen. Hermine G. war dabei: "Er richtete ein Messer auf die Angestellte."

Ein 25-jähriger Deutscher ging am Mittwoch in einen Supermarkt im Klosterneuburger Stadtgebiet, plante einen Überfall ("Heute" berichtete). Drei Damen standen zu dem Zeitpunkt noch an der Kassa, der Täter stellte sich hinter ihnen an. "Er hatte nur eine Kleinigkeit dabei. Und ein Sackerl. Wir haben gefragt, ob er vor möchte, aber er wollte nicht", erzählt Zeugin Marina V. im "Heute"-Gespräch.

"Hat Kassierin mit Messer bedroht"

Laut Polizei wartete der Mann, bis alle Kunden den Supermarkt verlassen hatten, doch eine der Damen kam zurück, als es passierte – wegen einem Problem mit der Rechnung. "Er hat zur Kassierin gesagt: 'Machen Sie die Kassa auf!' Doch das hat irgendwie nicht funktioniert. Dann hat er sie mit dem Messer bedroht und sie gestoßen", schildert Hermine G. (86).

Der Täter flüchtete schließlich ohne Beute, die Mitarbeiterin rief die Polizei. Eine große Alarmfahndung wurde eingeleitet, der Hubschrauber des Innenministeriums, zahlreiche Polizeistreifen und Spürhunde waren im Einsatz.

"Er ist Richtung Bach gerannt", erinnert sich die 86-jährige Augenzeugin. Und dort wurde er schließlich auch gefunden: Ein Suchhund erschnüffelte den Pleiten-Räuber in einem naheliegenden Garten.

Der Mann wurde festgenommen. "Er ist großteils geständig", erklärt Polizei-Sprecher Johann Baumschlager. Die Einvernahmen laufen noch.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SC Klosterneuburg 1912Good NewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen