Supermärkte suchen Tausende Mitarbeiter

Österreichs Supermärkte brauchen helfende Hände. Ware sei genug da, nur an Mitarbeitern mangelt es derzeit. Hier sollen jene aktiviert werden, die aufgrund von Schließungen im Handel zuhause sind.
Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen: Österreichs Supermärkte suchen in der Coronakrise mehr als 2.000 temporäre Mitarbeiter.

Helfende Hände

"Es gibt kein Problem mit der Warenversorgung. Wir brauchen helfende Hände. Das ist aktuell das Wichtigste", sagt Rewe Österreich-Chef Marcel Haraszti am Montag.

Er richtet seinen Appell vor allem an jene, die aufgrund von Schließungen im Handel und in der Hotellerie derzeit nichts zu tun haben. Auch Schülerinnen, Schüler und Studenten seien bei den Rewe-Märkten Billa, Bipa, Merkur, Adeg und Penny willkommen.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Bewerbungsgespräche per WhatsApp

Beim Diskonter Lidl ist die Sache nicht anders: "Wir können diese besondere Situation nur gemeinsam meistern. Deshalb brauchen wir jetzt jede Hilfe, die wir bekommen können", so der Lidl Österreich-Chef. Das Bewerbungsgespräch könne man per Videotelefonie oder WhatsApp absolvieren.

Bei einer weiteren großen Supermarktkette, Spar Österreich, braucht man aktuell noch keine Mitarbeiter. Hier hat man eine konzerninterne Personalreserve: "Nämlich die Hervis-Mitarbeiter", wie Spar-Pressesprecherin Nicole Berkmann verrät. Sportartikel-Ketten gehören ja zu jenem Teil der Handelsbranche, der schließen muss.

Schwangere dürfen nachhause

Auf eine Ressource in Sachen Personal verzichten die Supermärkte derzeit freiwillig. Weil alles getan wird, um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestmöglich zu schützen, dürfen schwangere Angestellte zuhause bleiben.

Um das Risiko für ältere Beschäftigte zu minimieren, werden sie zudem vom Kassendienst abgezogen und zum Regale einräumen eingesetzt. Kassadienst, inklusive Kundenkontakt und Umgang mit Bargeld, sollen die Jüngeren erledigen.

++ Alle aktuellen Infos zum Coronavirus und Österreich gibt's hier ++

++ Wie es um die Corona-Epidemie weltweit steht, liest du hier. ++

Die aktuelle Corona-Karte für Österreich:



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsWirtschaftCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen