Suzuki ruft fast 194.000 Fahrzeuge zurück

Der japanische Autohersteller Suzuki ruft nach Angaben von US-Behörden fast 194.000 Fahrzeuge wegen Problemen mit dem Airbag zurück.

Betroffen seien Grand-Vitara-Geländewagen, die zwischen 2006 bis 2011 produziert wurden, und SX4 aus den Jahren 2007 bis 2011. In diesen Fahrzeugen könnten Schwierigkeiten mit den Sensormatten in den vorderen Beifahrersitzen auftreten.

Diese Sensormatten messen das Gewicht der Passagiere und lösen gegebenenfalls den Airbag aus. Sind sie fehlerhaft, könnte der Airbag gelöst werden, unabhängig davon, ob ein Kind oder ein Erwachsener Platz genommen hat. Für Kinder könnte das jedoch gefährlich werden. Meldungen über Unfälle oder Verletzungen gab es den Angaben zufolge bisher nicht. Suzuki-Händler würden die Sensormatten kostenlos austauschen.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen