Swarovski baut Kristallwelten in Wattens aus

Swarovski hat sich mit den Kristallwelten im Tiroler Wattens ein Denkmal gesetzt und zugleich eine beliebte Sehenswürdigkeit aus dem Boden gestampft. Nun wird der Touristen-Magnet bis 2015 ausgebaut, dabei wird die Fläche mehr als verdoppelt.

Aus den 1995 eröffneten Kristallwelten hat sich eine Erfolgsgeschichte entwickelt. Pro Jahr kommen 700.000 Besucher nach Wattens, um in die Glitzer-Welt einzutauchen. Nun wird die beliebte Sehenswürdigkeit ausgebaut. Der Spatenstich ist bereits erfolgt, 2015 soll die Erweiterung abgeschlossen sein.

Laut einem Bericht der "Kleinen Zeitung wird die derzeitige Fläche von 3,5 Hektar auf 7,5 Hektar vergrößert und somit mehr als verdoppelt. Die Kosten belaufen sich auf 34 Millionen Euro.

In insgesamt 14 Wunderkammern, die von André Heller geschaffen worden sind, können Besucher sich mit der Faszination Kristall auseinandersetzen und erfahren Wissenswertes über das Unternehmen. Die Kristallwelten sind auch Anziehungspunkt für Kunstprojekte.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen