Sylvie Meis enthüllt, was sie niemals tun wird

Für ihren Erfolg und ihre Bekanntheit hat Sylvie Meis hart gearbeitet. Weil sie das nicht alles wieder auf's Spiel setzen möchte, wird sie eines in ihrem Leben niemals wieder tun. Was das ist, enthüllte die 42-Jährige im Talk mit Barbara Schöneberger. 

Nach ihrer Scheidung von Fußballer Rafael van der Vaart 2013 hatte Sylvie Meis wieder ihren Mädchennamen angenommen und war als Model und Moderatorin auch ohne Bekanntheitsbonus durch ihren Kicker-Ex so richtig durchgestartet.

In Barbara Schönebergers Talkshow "Mit den Waffeln einer Frau" verrät die schöne Niederländerin, dass sie ihren Namen nie wieder ändern möchte. "Ich bin Sylvie Meis. Und ich werde auch niemals mehr einen anderen Namen annehmen", so die Powerfrau. Ihr Verlobter Niclas Castello habe dafür auch Verständnis, weil ihr Mädchenname auch als Künstlername dient und sie sich darauf ihre Karriere aufgebaut habe, sagte sie weiter.

Ihren Standpunkt macht Sylvie ganz deutlich klar, zu rütteln gibt es da nichts mehr: "Ich will das auch nicht. Ich habe hart genug gekämpft und gearbeitet, um hier als 42-jährige Frau zu sein und nicht, um jetzt wieder meinen Namen zu ändern. Never."

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
Sylvie MeisPromis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen