'Zu tiefer Ausschnitt': Meis ist Job beim Opernball los

Sylvie Meis (41) darf den Dresdner Semperopernball nicht moderieren.
Ex-Fußballer-Gattin Sylvie Meis dürfte sich mit einem zu tiefen Ausschnitt verdribbelt haben. Zumindest beim Dresdner Semperopernball ist sie nun im Out: Der Veranstalter zeigt ihr die Rote Karte!

Viele bezeichnen ihr Dekolleté als Meisterleistung, manche vielleicht sogar als große Oper. In der deutschen Hochkultur kam der offensiv zur Schau gestellte Traumkörper von Moderatorin Sylvie Meis (41) offenbar nicht überall gut an. Ihr tiefer Ausschnitt beim Dresdner Opernball 2019 kostete sie nun den Job als Moderatorin.

Kleid von Meis war "zu freizügig"

Das silberne Kleid des Designers Brian Rennie mit Ausschnitt bis zum Bauchnabel war "für unser konservatives Klientel zu freizügig", sagte Ballchef Hans-Joachim Frey der "Bild". Dabei war man mit Meis als Moderatorin (im Duo mit Roland Kaiser) "eigentlich sehr zufrieden".

CommentCreated with Sketch.18 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Meis kann's nicht verstehen: "Als Frau sollte man selbstbewusst auftreten und zu seiner Weiblichkeit stehen dürfen."





Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
StarsSylvie Meis

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren