Mann droht mit Suizid: FP-Politiker findet's lustig

Für Aufregung sorgt ein Posting eines FP-Vizebürgermeisters in NÖ: Die Story eines 26-Jährigen, der drohte vom Dach zu springen, kommentierte er mit: "Neue olympische Disziplin?"
Am Montag löste ein 26-Jähriger in Wien einen Großeinsatz aus: Der Syrer war auf einen Container vor dem Parlament geklettert, drohte zu springen, kletterte nach über drei Stunden freiwillig wieder vom Dach.

Hannes Stiehl, FP-Vizeortschef von Kaltenleutgeben (Mödling), Polizist und Funktionär der blauen AUF postete auf Facebook: „Neue olympische Disziplin!??" Die Seite „FPÖ Fails" prangerte den FP-Mann an, laut der Polizei Wien wurde das Posting „bereits zur dienstrechtlichen Überprüfung weitergeleitet".

Auf „Heute"-Anfrage wollte Stiehl „keinen Kommentar abgeben", gestern war das Posting noch nicht gelöscht.

FP-Gemeinderat Herbert Haslinger aus Königstetten (Tulln) postete übrigens ebenfalls auf Facebook einen Kommentar zum Vorfall um den Syrer: „Wo ist das Problem?" Laut SP sei er rücktrittsreif, er meint hingegen, dass es ihm nur um die Sache an sich ging. (wes)

CommentCreated with Sketch.44 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. wes TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsNiederösterreichFacebook

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema