Tätlicher Angriff auf Fahrkontrolleur in Innsbruck

Ein Bus der Innsbrucker Verkehrsbetriebe. Archivbild
Ein Bus der Innsbrucker Verkehrsbetriebe. ArchivbildErnst Weingartner / picturedesk.com
Am späten Mittwochnachmittag kam es zu einem tätlichen Übergriff auf zwei Fahrkartenkontrolleure in den Innsbrucker Öffis.

Gegen 17.30 Uhr attackierte ein 50-jähriger Nigerianer im Stadtgebiet von Innsbruck bei der Kontrolle durch zwei Kontrolleure der Innsbrucker Verkehrsbetriebe einen Kontrolleur mit einem Faustschlag gegen die Brust.

Der Kontrolleur wurde dadurch nicht verletzt. In weiterer Folge bedrohte der Beschuldigte das Opfer aber noch mit dem Umbringen.

Die Beteiligten begaben sich zur nächst gelegenen Polizeidienststelle, wo die Anzeigenaufnahme erfolgte. Der Beschuldigte wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft auf freiem Fuß zur Anzeige gebracht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
InnsbruckKörperverletzungPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen