"Takt des Friedens": 66. Wiener Opernball in New York

Der Opernball stand diesmal unter einem besonderen Motto, in einer besonderen Stadt. Alles Liebe, Alles Walzer! | heute.at
Der Opernball stand diesmal unter einem besonderen Motto, in einer besonderen Stadt. Alles Liebe, Alles Walzer! | heute.atTeaserimage-Importer
In New York feierte der 66. Opernball nach zwei Jahren Zwangspause am Freitag seine Rückkehr. Dreiviertel Takt für den Frieden!

Das diesjährige Motto des 66. Wiener Opernballs "A Night of Love" ging als Friedensbotschaft in die Welt hinaus. Die Veranstalter Silvia Frieser und Daniel Serafin haben sich was Besonderes überlegt in den düsteren Zeiten des Ukraine-Krieges. Frieden, Liebe, Solidarität und Empathie bilden die Melodie zwischen den Zeilen. Und so darf auch getanzt werden, um die Botschaft im Dreiviertel Takt weiterzutragen.

Alles Walzer, Alles Liebe!

Als Ehrengast empfing man den populären ukrainischen Opernsänger Iurii Samoilov. Er sang eines der bekanntesten Lieder aus seiner Heimat. Damit läutete Iurii eine Spendenaktion für die Ukraine ein. Die Einnahmen werden verwendet, um den Menschen im Land vor Ort zu helfen. Ebenso dabei waren die international gefeierten Sopranistinnen Carolina López Moreno, Donata D'Annunzio Lombardi und Nadine Sierra.

"Der erste Wiener Ball nach zwei Jahren Pandemie-Pause verbindet unsere Städte noch enger und steht im Zeichen gemeinsamer Liebe zur Kultur", betonte Wiens Landtagspräsident Ernst Woller (SPÖ).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dh Time| Akt:
OpernballNew YorkCoronavirusCorona-MutationCorona-ImpfungUSATanzWienStaatsoperOperMusikUkraineUkraine-InvasionUkraine-KriegUkraineWladimir PutinKriegLiebeKulturÖsterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen