Tamara Mascara rechnet mit "Dancing Stars"-Jury ab

Tamara Mascara und Dimitar Stefanin
Tamara Mascara und Dimitar StefaninORF
Nach dem überraschenden Aus für Tamara Mascara bei "Dancing Stars" am Freitag fühlt sich die Dragqueen von den Aussagen der Juroren verletzt.

Das "Dancing Stars"-Aus für Dragqueen Tamara Mascara (32) und ihren Profi Dimitar Stefanin (26) kam vergangenen Freitag für viele überraschend – auch für das Tanzpaar, das zu den heimlichen Favoriten zählte. "Ehrlich, die Enttäuschung sitzt noch immer tief", so Tamara-Erfinder Raphael Massaro im Interview mit "Heute".

Doch viel mehr als das Ausscheiden schmerzt die Wortwahl der (Fach-)Jury. "Uns als Experiment zu bezeichnen, ist schon hart, das sind wir nicht. Wie kann man nur so ein Wort wählen? Äußerst unpassend und verletzend", sagen beide. "Außerdem hat Dirk Heidemann wirklich keine Gelegenheit ausgelassen, mich als dunkel und kalt zu bezeichnen", so Raphael.

Kein endgültiger Abschied: Tamara Mascara – beim Training als Raphael – und Tanzpartner Dimitar haben gemeinsame Projekte in Planung.
Kein endgültiger Abschied: Tamara Mascara – beim Training als Raphael – und Tanzpartner Dimitar haben gemeinsame Projekte in Planung.ORF

Das Ausscheiden ist wohl nicht das Ende für das Tanzpaar

Die Gründe, warum er kommenden Freitag nicht als Tamara im Ballroom sitzen wird: "Ich kann doch nicht so tun, als wäre das okay für mich!" Was den beiden allerdings bleibt: "Unsere Freundschaft." Ein gemeinsames Projekt steht auch bereits in den Startlöchern. "Im Februar wird es eine Drag-Dinner-Show in Wien geben, Dimitar macht die Choreografie, ich führe Regie."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Dancing StarsPeopleTVTanz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen