Tangente bei Inzersdorf wird bis 2018 neu gebaut

Rund 100.000 Autos mehr als ursprünglich geplant brausen über die A23 bei Inzersdorf. Jetzt wird die Hochstraße abgerissen und bis 2018 neu gebaut. Kosten für 3,7 km: 129 Millionen !

Die nächsten drei Jahre werden für Pendler und Wiener Autofahrer zur Nervenprobe: Die Hochstraße Inzersdorf ist mit 145.000 Autofahrern (gebaut für 40.000) der am stärksten frequentierte Verkehrsknotenpunkt. Weil sich eine Sanierung nicht mehr auszahlt, wird sie jetzt bis 2018 neu gebaut. Die Vorbereitungen laufen bereits. Am 5. November beginnen die Aufschüttungen des Damms unter den Brücken, damit die maroden Stelzen entfernt werden können.

Der Pannenstreifen ist dann gesperrt, die Rampe Richtung Altmannsdorf nur mehr einspurig befahrbar. 2015 geht’s dann richtig los: Stück für Stück wird die Fahrbahn erneuert. Damit der Verkehr weiterhin fließen kann, werden Brücken errichtet. 261 Bäume in Inzersdorf und Favoriten müssen weg! Trostpflaster für die Anrainer: Die Lärmschutzwand wird von 2,5 auf 4,5 Meter erhöht.

Anna Thalhammer

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen