Tankbetrüger prellte 36 Tankstellen nahe Baden

Bild: Fotolia

Ein 25-Jähriger glaubte, im Bezirk Baden immer wieder tanken gehen zu können, ohne zu bezahlen. Das ging 36 Mal gut, bis ein Tankstellenbesitzer schlauer war als der mutmaßliche Betrüger.

Die Betrugsserie flog Mitte Februar auf. Der 25-Jährige fuhr auf die Tankstelle und bediente sich an der Zapfsäule. Danach ging er frech zur Kasse und wollte per Lieferschein zahlen. Die Kosten sollten einer Firma verrechnet werden. Der Tankstellenbesitzer war nicht so gutgläubig wie die 35 Angestellten vor ihm und rief die Firma an, um sich zu erkundigen, ob die Verrechnung per Lieferschein in Ordnung ginge.

Der "Kunde" rannte daraufhin zu seinem Pkw und fuhr davon. Der Tanwart zeigte den Zechpreller an und half der Polizei, ihn auszuforschen. Die Beamten wurden in Berndorf fündig, am Mittwochabend holten die Polizisten den 25-Jährigen ab und brachten ihn in die Justizanstalt Wiener Neustadt.

Der Mann bestritt die Taten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen