Tante mit Messer verletzt: 2-Meter-Hüne geschnappt

Der Verdächtige stellte sich bei der Polizei.
Der Verdächtige stellte sich bei der Polizei.Bild: LPD Wien
Jener Verdächtige, der am Muttertag seine Tante mit einem Messer schwer verletzt haben soll, konnte nun gefasst werden.

Wie bereits berichtet attackierte ein 59-jähriger Mann am 14. Mai – am Muttertag – seine 61-jährige Tante in der Billrothstraße (19.) mit einem Messer und verletzte sie lebensgefährlich. Da die Fahndung bislang erfolglos blieb, suchte die Polizei mittels Lichtbild nach dem mutmaßlichen Täter.

Am Westbahnhof klickten Handschellen

Noch am selben Abend, um 21.30 Uhr führten Beamte des Stadtpolizeikommandos Rudolfsheim-Fünfhaus Routinekontrollen am Westbahnhof durch. Die Identität des gesuchten 59-Jährigen konnte im Zuge einer Kontrolle festgestellt werden. Er wurde noch vor Ort festgenommen. Der Tatverdächtige zeigte sich geständig, seine Tante mit einem Messer schwer verletzt zu haben. Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle West, führt die weiteren Ermittlungen. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener WohnenMordversuch

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen