Tanz heilte Tourette: Buch über Dominiks Geschichte

Tarnen und Täuschen – das Motto von Dominik Vaida, eine Kindheit lang. Der Tänzer litt am Tourette-Syndrom, das erst durch Ballett geheilt wurde. Seine Mutter schrieb ein Buch.

Grimassen schneiden, Tierlaute nachahmen, über die Straße hüpfen. Lauter Dinge, die für Dominik Vaida kein Lausbuben-Spaß waren, sondern unerträglicher Zwang. Eine Zeitlang konnte er diesem inneren Druck standhalten – dann mussten die Ticks ausgelebt werden und die Umwelt reagierte mit Unverständnis.

Tanzen und Klavierspielen statt Psychopharmaka

Dominik litt am Tourette-Syndrom. Die Diagnose, ein Hoffnungsschimmer – der Gang zum Arzt war für seine Mutter Admira aber enttäuschend. Mit Psychopharmaka und Blutdrucksenkern wurde sie nach Hause geschickt, die Hoffnung auf Heilung gab sie trotzdem nie auf. Irgendwann kam von einem Mediziner der Vorschlag, es mit Klavierspielen zu probieren – und tatsächlich: Die Musik machte ihr Kind ruhiger und ebnete so den Weg für eine große Karriere. Denn: Dominik war bereits damals ein leidenschaftlicher Tänzer, mit zehn wagte er sich nach einem Zeitungsinserat der Staatsoper ans Vortanzen für die Aufnahme an der der Staatsopernakademie. Er bestand mit Bravour.

Opernball-Eröffnung 2016

Von nun an war das Tanzen seine Waffe gegen die ungeliebten Zwänge, 2009 wirbelte er das erste Mal beim Opernball über das Parkett. Für den Kämpfer nicht genug: Er wollte das Spektakel eröffnen, wusste, dass dieses Erlebnis seiner Krankheit den entscheidedenen Dämpfer verpassen würde. 2016 war es soweit: Mit der Eröffnung des Opernballs krönte er seine bisherige Karriere. Mittlerweile hat er das Diplom an der Ballettakademie und tanzt in der Jugendkompanie der Staatsoper.

Mutter bringt faszinierende Lebensgeschichte an Öffentlichkeit

Nach diesem emotionalen Höhepunkt gab er seiner Mutter Admira das "Go" für das nächste Projekt: Sie durfte seine faszinierende Lebensgeschichte an die Öffentlichkeit bringen. "TICK - Wie mein Sohn mit Ballett das Tourette-Syndrom überwand" (Verlag Edition-a, 240 Seiten, 21,90 Euro) ist ein Buch über Leid, Mut, Kampf und eiserne Disziplin – aber auch über die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung, Selbstironie und die Gabe, sich selbst zu überlisten.

Am 30.10. liest Dominiks Mutter Admira Vaida in der AGRANA STUDIOBÜHNE | WALFISCHGASSE aus dem Buch.

HIER gibt's alle Infos

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen