Tanz-Juror: "Larissa bewegt sich wie nasser Sack"

Die Show "Let's Dance" auf RTL hat noch nicht einmal gestartet, und Teilnehmerin Larissa Marolt wurde schon kritisiert: "Sie bewegt sich wie eine nasser Sack", meinte Juror Joachim Llambi in "Österreich", als er sie zum ersten Mal tanzen sah. Doch sie scheint motiviert zu sein, bei der Show mitzumachen, denn jedes Angebot nimmt Marolt nicht an. Laut "Bunte" hat sie Aufträge im Wert von 10.000 Euro abgelehnt, da sie sich nur für "spezielle Sachen" hergeben möchte.

Die Show wurde schon kritisiert: "Sie bewegt sich wie eine nasser Sack", meinte Juror Joachim Llambi in "Österreich", als er sie zum ersten Mal tanzen sah. Doch sie scheint motiviert zu sein, bei der Show mitzumachen, denn jedes Angebot nimmt Marolt nicht an. Laut "Bunte" hat sie Aufträge im Wert von 10.000 Euro abgelehnt, da sie sich nur für "spezielle Sachen" hergeben möchte.

Marco Angelini und Larissa Marolt stehen nun abwechselnd in den Schlagzeilen: wird Larissa ihr Tanzstil angekreidet: Das Ex-"GNTM" wird bei der RTL-Show "Let's Dance" mitmachen. Und noch lange vor dem Sendebeginn wird ihr Tanzstil heftig kritisiert: "Sie bewegt sich wie eine nasser Sack. Das war Schrott. Wenn sie sich bei Let's Dance so bewegt, dann soll sie lieber zu Hause bleiben in Österreich", so Juror Joachim Llambi, als er die Blondine zum ersten Mal die Hüfte schwingen sah.

Larissa ist wählerisch

Doch Marolt scheint etwas daran zu liegen, sich als Tänzerin zu beweisen, denn laut "Bunte" lehnte sie bei einem Veranstalter über 30 Events ab, die ihr 10.000 Euro eingebracht hätten. Offenbar möchte sie keine kleinen Auträge annehmen, sondern nur solche, die ihre Karriere fördern. So wie TV-Anfragen Ab 28. März wird die ausgestrahlt - mal sehen, wie sich Marolt neben Lilly Becker und Carmen Geiss auf dem Parkett dann anstellt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen