Tanzschuhe, Ostereier & Kindheitserinnerungen

Wie haben bei den "Dancing Stars" nachgefragt, wie sie heuer Ostern verbringen und welche Kindheitserinnerungen haben.

Morgen wird es ernst am "Dancing Stars"-Parkett: Das erste Tanzpaar muss die Show verlassen – und wahrscheinlich wieder bittere Tränen fliessen.

Um die nervösen Paare auf andere Gedanken zu bringen sprach "Heute" lieber über Ostern. Wie feiern die zehn Promis heuer - zwischen Tanzsaal und Fotoshootings? Außerdem wurden herzige Kindheitserinnerungen ausgeplaudert.

Also, raus mit der Sprache, wie feiert ihr denn heuer und woran denkt ihr zurück, wenn ihr an Ostern in der Kindheit denkt?

Monica Weinzettl: "Nun ja, da nicht viel Zeit bleiben wird, um einen neuen Tanz zu erlernen, werde ich wohl eher auf der Suche nach Takten und Schrittfolgen sein, als auf der Suche nach Eiern. Zu Deutsch: Ich hoppel im Probesaal herum, weiß aber noch nicht zu welchem Rhythmus.

Wir waren in meiner Kindheit zu Ostern immer in unserem Wochenenddomizil am Semmering. Und eigentlich ging es immer nur darum, wo die Eltern die Osternester verstecken sollten. Im Freien oder im Appartement. Meistens hat es zu Ostern geschneit und niemand wollte mehr Skifahren. - Aber irgendwie war es auch besser so... denn manche Osternester, die selten, aber doch, im Freien versteckt wurden, waren verschollen und sind nie wieder aufgetaucht. Nicht mal der Nachbarshund hat sie je wieder gefunden. Vielleicht war das auch nur ein guter Trick meiner Eltern..."

Wer tanzt was am Samstag um 20.15 Uhr auf ORF eins?

Paar 01: Monica Weinzettl & Florian Gschaider stehen bei 25 Jurypunkten:

Eleanor Rigby (Tango)


Paar 02: Norbert Schneider & Conny Kreuter stehen bei 22 Jurypunkten:

Weekend in New England (Langsamer Walzer)


Paar 03: Eser Ari-Akbaba & Danilo Campisi stehen bei 16 Jurypunkten:

Valerie (Quickstep)


Paar 04: Volker Piesczek & Alexandra Scheriau stehen bei 19 Jurypunkten:

Baby, It´s Cold Outside (Slowfox)


Paar 05: Ana Milva Gomes & Thomas Kraml stehen bei 30 Jurypunkten:

Whenever, Wherever (Samba)


Paar 06: Martin Ferdiny & Maria Santner stehen bei 24 Jurypunkten:

Aicha (Rumba)


Paar 07: Niki Hosp & Willi Gabalier stehen bei 18 Jurypunkten:

Wake Me up (Cha-Cha-Cha)


Paar 08: Otto Retzer & Roswitha Wieland stehen bei 12 Jurypunkten:

Sway (Cha-Cha-Cha)


Paar 09: Riem Higazi & Dimitar Stefanin stehen bei 22 Jurypunkten:

I'm Outta Love (Cha-Cha-Cha)


Paar 10: Walter Schachner & Lenka Pohoralek stehen bei 16 Jurypunkten:

La Cumparsita (Tango)

Riem Higazi: "Heuer feiere ich Ostern mit Cha-Cha-Cha-Lernen!

Meine schönste Oster-Erinnerung ist, als ich klein war, so mit etwa sieben Jahren, haben meine Großeltern im Waldviertel eine Osterei-Such-Aktion organisiert, im kleinen Wildpark, den sie betreiben. Ich habe ein Ei gefunden, das aus Gelee gemacht war und daran hängte ein kleiner Ring für meinen kleinen Finger."

Norbert Schneider: "Ich werde heuer nicht viel zum Feiern kommen, vielleicht verstecke ich im Tanzsaal ein Nesterl. Am Ostermontag trifft sich die ganze Schneider Familie, ich habe vier Geschwister, bei meiner Schwester zum Frühstück."

Volker Piesczek: "Wir feiern Ostern traditionell mit der Familie. Wir sind evangelisch und es ist ein schönes Familienfest.

Als Kind war ich im Alter von 6 bis 14 Jahren ein „Ratscherbub". Weil die Glocken nach Rom 'fliegen', haben wir in Wilfersdorf geratscht. Mir war immer bitterkalt."

Walter Schachner: "Heuer leider gar nicht auf Grund Dancing Stars! Sonst feiern wir immer mit Osterjause und Osterfeuer in unserer Siedlung mit allen Nachbarn.

Im Vorfeld das Osterfeuer zu bauen und dann es anzuzünden! Ostersonntag war mit Nesterlsuchen und Verwandtschaftsbesuchen verplant."

Eser Ari-Akbaba: "Da meine Nichten und Neffen in Deutschland leben, wird Ostern bei mir eher ruhig und hoffentlich schmerzfrei verlaufen, außer Danilo lässt sich was anderes einfallen. Ich hoffe, ich bekomme ein paar Schokohasen!"

Otto Retzer: "Im normalen Leben wird Ostern in Kärnten in unserem Haus am Wörthersee gefeiert. Dieses Jahr werde ich mit meiner Frau und Tochter im Ballsaal des ORF den Karsamstag wegtanzen. Am Ostersonntag gehen wir in die Kirche und danach zu einem Osterbrunch."

Ana Milva Gomes: "Normalerweise fliege ich nachhause und verbringe es mit meiner Familie. Aber das geht sich heuer nicht aus. Daher werde ich bei Freunden zum Osterbrunch sein und Eier für deren Kinder verstecken."

Niki Hosp: "Wir feiern Ostern heuer so, dass wir den 60iger meiner Eltern bei einem großen Fest feiern. Zu den Kindheitserinnerungen: Zuerst die Auferstehungsmesse und natürlich das Osternest-Suchen."

Martin Ferdiny: "Ostern feiere ich heuer mit Familie in Wien.

Die Kinder werden die Wohnung meiner Schwester durchwühlen um Osternester zu finden, ich den Ballroom um die verlorenen Jurypunkte zu suchen. Habe am Ostersonntagvormittag noch Training - dann geht's heim in den Pongau, dort wird der Osterhase dann auch noch hoffentlich irgendwas im Garten versteckt haben.

In Erinnerung ist mir nach einer strengen Fastenzeit der köstliche in Brotteig eingebackene Osterschinken,

die endlos langen Ostermessen und das Händel Halleluja aus dem "Messias" am Ostersonntag Früh in voller Lautstärke, damit auch noch die gesamte Nachbarschaft zwangsläufig frohlocken musste."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichInterviewPeopleSwisscom-TVTanzORF

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen