Tara und Moni als Dessous-Designer in Frankreich

Bild: ATV

Nachdem es mit der Millionärssuche weder in St. Tropez noch in Kitzbühel oder St. Moritz geklappt hat, versuchen die beiden Ladies in fünf Folgen von "Tara & Moni" ihre eigene Business-Idee umzusetzen. Und so reisen sie nach Mailand und Paris, um ihre Dessous-Kollektion in die noblen Geschäfte zu bringen.

Nachdem es ihre eigene Business-Idee umzusetzen. Und so reisen sie nach Mailand und Paris, um ihre Dessous-Kollektion in die noblen Geschäfte zu bringen.

Mit einer Dessous-Kollektion soll der Rubel rollen. Und wo könnte man besser ins Modegeschäft einsteigen als in den Metropolen Mailand oder Paris? Das denken sich zumindest Tara und Moni und wollen dort mit ihrer Mode bekannt werden.

Die Mädels gehen sogar gewissenhaft vor: Zur Vorbereitung besuchen sie einen Französischkurs. Doch es wären nicht Tara und Moni, wenn nicht vor allem Wörter wie "Busen" oder "Kreditkarte" an oberster Stelle in ihrem Vokabelheft stehen würden.

Termine bei Fashionqueen und Designer

Als sie an ihr erstes Reiseziel, Milano, gelangen, müssen Tara und Moni feststellen, dass sie mit ihrem Businessfranzösisch nicht weit kommen. Trotzdem haben sie am nächsten Morgen einen Termin bei der Fashionqueen Carla Sozzani, der Besitzerin des legendären Concept Stores "10 Corso Como". Von ihr erhoffen sie sich wertvolle Tipps beim Aufbau ihrer Dessouslinie.

Aber die Dame ist nicht anwesend, und so taucht ihre Assistentin auf, um ihnen die Adresse von Carlo Galli, einem jungen erfolgreichen Dessousdesigner, auszuhändigen, der sie schon erwartet.

Mädls haben keine Entwürfe

Als sie bei Gialli ankommen, bietet ihnen der Designer an, eine "Tara-und-Moni-Kollektion" für ihn zusammenzustellen und will Entwürfe sehen. Doch diese gibt es bis dato nur in ihren Vorstellungen ...

Die Auftaktfolgeausgestrahlt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen