Täter und Opfer besprühten sich mit Pfefferspray

Bild: Fotolia.com

Ein Räuber und sein Opfer haben sich am Mittwochnachmittag bei einem Überfall auf eine Lotto-Annahmestelle in der Loeschenkohlgasse in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus gegenseitig mit Pfefferspray besprüht.

Einem Komplizen gelang es in dem Tumult dennoch, das Bargeld aus der Kasse zu räumen und eine Brieflos-Box mitgehen zu lassen. Die Täter konnten fliehen, berichtete die Polizei am Donnerstag.

Die Räuber hatten gegen 14.40 Uhr das Geschäft betreten und eine Tasche mit den Worten "Geld her - Überfall!" auf das Pult gestellt. Der Inhaber der Annahmestelle griff nach seinem Pfefferspray, was einer der Kriminellen sofort durchschaute und deshalb selbst einen mitgebrachten Spray einsetzte.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen