Täter verwüsten Heimstätte von Kickern

Richtig sauer sind derzeit die Funktionäre und Kicker des USC Sparkasse Litschau: Ein unbekannter Täter hinterließ eine Spur der Verwüstung am Areal des Sportplatzes.
Ärgerlicher Fall von Vandalismus im Waldviertel: Der liebevoll gepflegte Sportplatz, die Heimstätte des USC Sparkasse Litschau (1. Klasse Waldviertel), wurde jetzt von unbekannten Tätern heimgesucht und richtig verunstaltet.

Schmierereien wie das Wort "Ghost", kaputte Glasflaschen und Scherben auf den Plätzen sowie der Zufahrt und den Stiegen wurden den Funktionären und Kickern zum Putzen hinterlassen, Sessel wurden ins Kindertrampolin platziert.

"Muss das denn wirklich sein?", ärgert sich der Verein. Die Sachbeschädigung wurde zur Anzeige gebracht. Zuletzt ärgerte man sich beim USC Litschau im November 2016. Damals wurde beim Verein eingebrochen und ein Rasenmäher-Traktor gestohlen.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Mittlerweile stellten sich die reuigen Schmierfinken und begannen sofort mit den Reinigungsarbeiten.

(nit)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. nit TimeCreated with Sketch.| Akt:
LitschauNewsNiederösterreichFußballVandalismus

CommentCreated with Sketch.Kommentieren