Täter zerschneidet sich bei Einbruch das Gesicht

(Symbolfoto)
(Symbolfoto)Bild: iStock
Ein 30-Jähriger brach Dienstagabend in ein Geschäft in Wien-Meidling ein. Der glücklose Rumäne verletzte sich selbst und wurde kurz darauf erwischt.
Zeugen verständigten die Polizei, da sie am Dienstagabend gegen 20.15 Uhr einen Mann bei einem Einbruch in ein Geschäft für Schneiderzubehör in der Meidlinger Hauptstraße beobachteten.

Der Rumäne schlug die Glasscheibe der Eingangstür ein und fügte sich beim Durchklettern mehrere Schnittwunden im Gesichtsbereich zu. Im Geschäft angekommen, stopfte er sich die Taschen mit diversen Waren voll und flüchtete.

Weit kam er nicht: Nach rund 200 Metern konnten ihm Polizisten im Bereich der Hilschergasse den Fluchtweg abschneiden. Die Schnittwunden im Gesicht überführten ihn ziemlich eindeutig als Täter, leugnen war zwecklos. Der Mann würde festgenommen.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. (bai)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
MeidlingNewsWienEinbruch

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen