Tatort Aspernbrücke: Polizisten mit Schirm attackiert

Als Polizisten eine Verwaltungsübertretung in der Leopoldstadt ahnden wollten, attackierte sie ein 26-Jähriger mit einem Regenschirm. Ein Beamter wurde verletzt.

Die Beamten kontrollierten den jungen Mann um 21 Uhr auf der Aspernbrücke wegen einer Verwaltungsübertretung. An und für sich eine Routineangelegenheit. Doch als der Beschuldigte die Polizisten erblickte, rastete er völlig aus. Er beschimpfte die Beamten und bedrohte sie mit einem Regenschirm.

Die Polizisten legten ihm nahe, sich zu beruhigen, doch der 26-Jährige gab keine Ruhe. Er stach weiterhin in Richtung der Exekutive. Die Beamten nahmen ihn fest, doch er wehrte sich weiterhin mit Leibeskräften, so dass ein Poliist an den Beinen verletzt wurde und nicht mehr dienstfähig war.

Der 26-Jährige wurde wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt angezeigt und befindet sich in Haft.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen