Tauziehen um "Glaspalast"-Nachfolge

Spannung Montagabend in der Josefstadt: Segnet der Bauausschuss das Projekt "Rathausstraße 1" ab? Das Nachfolge-Projekt zu Harry Glücks "Glaspalast" musste im Vorfeld scharfe Kritik einstecken.

Spannung Montagabend in der Josefstadt: Segnet der Bauausschuss das Projekt "Rathausstraße 1" ab? Das Nachfolge-Projekt zu Harry Glücks "Glaspalast" musste im Vorfeld scharfe Kritik einstecken.

Anrainer und Denkmalschützer befürchteten eine Zerstörung des "Steffl"-Blicks von der Josefstadt aus. Nach über drei Stunden gab die Josefstadt – wie schon die City im März ("Besser jetzt ein brauchbares Projekt als eine ewige Baustelle", so VP-Bezirkschef Markus Figl) – grünes Licht für das Projekt der WSE.

"Das Bauvorhaben wird wie geplant durchgeführt. Dadurch, dass das Gebäude vier Meter zurückrückt, wird der Steffl-Blick erhalten bleiben", erklärt Josefstadt-Bezirkschefin Veronika Mickel-Göttfert (ÖVP). Statt eines Bürogebäudes wünscht sich Mickel "Raum für Bildung und Kinder". Und verspricht: "Der Bezirk wird sich für eine sinnvolle Nutzung einsetzen." 

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaWeiterlesen