Taxi-Bus flog durch die Luft und krachte in Haus

Schock für eine Familie aus Tattendorf: Der Kleinbus eines Taxi-Unternehmens ist in Tattendorf von der Straße abgekommen, durch die Luft geflogen und auf drei Metern Höhe gegen ihr Haus gekracht. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt.

"Im ersten Moment dachte ich, es ist ein Erdbeben", sagte der Feuerwehrkommandant Hubert Dachauer. Am Mittwochabend wurde er in seinem Haus in Tattendorf (Bezirk Baden) durch eine massive Erschütterung aufgeschreckt. Als der Familienvater aus dem Fenster blickte, konnte er es kaum glauben: Ein Taxi-Bus lag unmittelbar vor dem Haus auf der Seite.

Im Freien entdeckte der Familienvater direkt über dem Unfallfahrzeug in drei Metern Höhe Abdrücke in der Fassade seines Hauses - direkt unter dem Fenster des Kinderzimmers. "Meine 12-jährige Tochter saß zu dem Zeitpunkt direkt hinter der Einschlagstelle am Schreibtisch", so der sichtlich geschockte Familienvater. Wie durch ein Wunder blieb auch der Taxilenker unverletzt.

Die genaue Unfallursache ist derzeit noch unklar. Die Freiwillige Feuerwehr Tattendorf musste das Fahrzeug bergen. Es entstand ein massiver Sachschaden am Grundstück und Haus.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen