Taxifahrer sticht auf Fahrgast ein

Bild: Fotolia.com

In Groß Enzersdorf kam es in der Nacht auf Sonntag zu einem Streit zwischen Fahrgästen und Taxifahrer. Der Streit eskalierte, als der Fahrer plötzlich ein Messer zückte und auf einen der Fahrgäste einstach.

Die beiden 32-Jährigen wollten in der Nacht mit dem Taxi nach Wien fahren, als es mit dem Taxilenker zu einem Streit über den Fahrpreis kam. Der Lenker ließ die beiden Männer nicht mitfahren, weswegen einer der beiden gegen das Taxi trat.
Der Taxilenker stieg aus, um den Schaden zu begutachten. Dabei kam es zu Handgreiflichkeiten. Laut Polizei dürfte auch Alkohol im Spiel gewesen sein. Der 46-jährige Taxifahrer soll von den beiden mit Fußtritten attackiert worden sein, im „Kung-Fu“-Stil, wie die Polizei berichtet. Der Lenker stand unter Schock und soll sich mit einem spitzen Gegenstand gewehrt haben. Dabei soll er einem der Männer in den Bauch und in den Oberschenkel gestochen haben.
Danach fuhr der Taxilenker auf und davon. Dabei dürfte er die Tatwaffe aus dem Fenster geworfen haben. In der Einvernahme gab er an, sich an nichts erinnern zu können, berichtet die Polizei. Die Suche nach dem spitzen Gegenstand blieb bisher erfolglos. Bisher habe man auch nichts gefunden, was als Tatwaffe infrage käme, so die Polizei. Alle drei Beteiligten wurden angezeigt. Der schwer verletzte Mann wurde ins Wiener AKH gebracht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen