Taylor und Katy: Für dieses Video versöhnen sie sich

Die Liste der Namen, die in Taylor Swifts neuem Video erscheint, ist länger als die Lyrics mancher Songs. Darunter: Ex-Feindin Katy Perry.
Die US-Nachrichtenseite "CNN" neigt sonst nicht zu Übertreibungen, doch selbst sie titelte "Taylor Swifts 'You Neeed to Calm Down'-Video wird ungefähr eine Million Celebritys enthalten".

15 Minuten nach Erscheinen des Videos hatte es bereits über 200.000 Likes. Es zeichnet sich ein neuer Rekord ab.

Weltfrieden made by Katy und Taylor

Es ist eine Botschaft für Friede und Liebe. Taylor Swift zeigt vor wie es geht und beendet den größten Pop-Zicken-Kampf des Jahrzehnts. Frenemy Katy Perry und sie begraben das Kriegsbeil. Katy Perry als Burger und Taylor als Portion Pommes fallen sich in die Arme.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Das ist aber nur ein kurzes Ausschnitt des vielleicht besten Videos, das es dieses Jahr geben wird.

Highlights aus dem Video



Alle machen mit und haben Spaß

Die 29-jährige Taylor hat offenbar Gott und die Welt in ihren Handykontakten und für ihren Anti-Hate-Song "You Need to Calm Down" hat sie sie alle angerufen. Jeder will dabei sein, wenn Taylor dreht.

Viele der Namen sind nur in den USA als Superstars bekannt, doch einige kennt auch bei uns (vor allem) jedes Kind.

Talk-Show-Legende Ellen DeGeneres lässt sich tätowieren, "Deadpool" Ryan Reynolds packt den Pinsel aus und malt das Stonewall Inn. Die Queen aller Drag-Queens RuPaul ist ebenfalls im Line-Up.



Sängerinnen als Drag-Doubles

Zum Schreien Komisch: Eine Reihe Drag-Queens macht bei einem Super-Star-Kostümwettbewerb mit. Ariana Grande, Beyonce, Adele, Taylor Swift selbst, Lady Gaga, Gwen Stefani und Nicki Minaj haben als Doppelgänger ihren großen Auftritt.

Mit diesem Video machte Swift Lust auf die Videoveröffentlichung:



Am Freitag überraschte Taylor die Gäste des Stonewall Inn in New York City. Der Ursprung der LGBTQ-Bewegung ist der Nabel der Pride-Bewegung. Taylor kam mit ihrer akustischen Gitarre auf die Bühne, wünschte allen einen schönen Pride-Monat und spielte "Shake it off".

(lam)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. lam TimeCreated with Sketch.| Akt:
SzeneMusikTaylor Swift

CommentCreated with Sketch.Kommentieren