Tchibo verkauft neben Kaffee und Bettwäsche jetzt DAS

Die Kaffeerösterei Tchibo
Die Kaffeerösterei TchiboGetty Images/ Symbolbild
Tchibo bietet neben Kaffee, Kleidung oder Bettwäsche auch Spielzeug oder Garten-Möbel zum Verkauf an. Nun gibt es ein neues Produkt im Sortiment. 

Die Kaffeerösterei Tchibo verkauft jetzt auch E-Autos! Die Fahrzeuge, wie etwa der Tesla 3 in weiß, sollen als Auto-Abo verfügbar sein, teilte das Unternehmen auf seiner Webseite mit. Ein Auto-Abo ist eine Mischung aus Leasing und Car-Sharing.

Die Kunden entscheiden sich dabei für ein Fahrzeug, bei dem alles außer dem Strom inklusive ist und geben es am Ende der Laufzeit wieder zurück. Insbesondere für Menschen, die E-Mobilität erstmal testen möchten, könnte diese Angebot durchaus lukrativ sein.

"Flatrate für Fahrzeug"

Tchibo selbst schreibt dazu: "Es ist nichts anderes als eine Flatrate für das Fahrzeug. (...) Das E-Auto-Abo eignet sich als perfekter Einstieg in die Welt der E-Mobilität, denn hier können Sie ohne das Risiko eines Kaufes die entsprechende Technologie ausprobieren."

Mit dem Einstieg in die Automobilbranche macht es Tchibo Einzelhändlern wie Lidl oder Edeka gleich, die bereits Modelle anderer Marken angeboten haben. Vor allem jüngere Kunden würden Neufahrzeuge über das Internet kaufen und seien damit potentielle Kunden, so die "Tagesschau".

Auto nicht mehr Statussymbol

Der Jahresreport 2020 der Deutschen Automobil Treuhand (DAT) bestätigt diesen Trend: "Insgesamt zehn Prozent aller von Privatpersonen erworbenen Neuwagen wurden über ein solches Portal gekauft." Ein Grund dafür sei vor allem, dass Autos nicht mehr das Statussymbol seien, zitiert die "Tagesschau" Stefan Bratzel vom Center of Automotive Management.

Ob Tchibo die E-Autos auch in Österreich verkaufen wird, ist noch nicht bekannt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
WirtschaftWeltTchiboMotor

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen