Teamchef von EURO-Gegner watscht Arnautovic ab

Niederlande-Teamchef Frank de Boer.
Niederlande-Teamchef Frank de Boer.imago images
Österreich trifft bei der EURO auf die Niederlande. Bondscoach Frank de Boer kritisiert ÖFB-Star Marko Arnautovic vor dem Groß-Event.

In eineinhalb Monaten spielt Österreich bei der EM-Endrunde gegen Nordmazedonien, die Niederlande und Ukraine um den Einzug in die K.o.-Phase. Die Oranje gehen als Favorit in die Gruppe, empfangen Österreich am 17. Juni im zweiten Spiel in Amsterdam.

Bondscoach Frank de Boer sprach nun über das ÖFB-Team, lobte den kommenden Gegner dabei. Nur einer kam nicht ausschließlich gut weg: Marko Arnautovic.

Der Star-Angreifer war in der Quali zuletzt kein Bestandteil der Auswahl von Franco Foda. Grund: Die strengen Corona-Bestimmungen in China. Arnautovic spielt für SIPG Shanghai. Für De Boer sei er immer noch ein "großartiger Spieler", verglich ihn sogar mit Zlatan Ibrahimovic: "Er ist auch stark, groß, schnell, hat eine gute Technik und kann Tore schießen."

Der Bondscoach kritisierte den Wiener aber knallhart: "Dann denkt man sich: 'Hey, warum zeigst du das nicht in jedem Match?' Er hätte mehr aus seinem Talent machen können, aber es ist seine Karriere. Wenn er damit zufrieden ist, ist es gut."

Das ÖFB-Team will der 50-Jährige nicht unterschätzen: "Die Österreicher haben die EM-Teilnahme verdient. Das ist eine gute Mannschaft, praktisch alle vom Kader spielen in der deutschen Bundesliga, also in einer sehr guten Liga."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
Fussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen