Teamkollege gewinnt, Brändle bei Giro-Etappe Fünfter

Alex Dowsett feiert den Giro-Etappensieg.
Alex Dowsett feiert den Giro-Etappensieg.Picturedesk
Österreichs Rad-Asse zeigen beim 103. Giro d´Italia weiter auf. Matthias Brändle beendete die achte Etappe am Samstag auf Rang fünf. 

Das 200 Kilometer lange Teilstück von Giovinazzo nach Vieste hatte Brändle-Teamkollege Alex Dowsett vom Team Israel Star-up Nation in 4:50:09 Stunden für sich entschieden. Der 32-jährige Brite hatte die Verfolger Salvatore Puccio und Matthew Holmes um 1:15 Minuten abgehängt. 

Brändle, der Teil der sechsköpfigen Ausreißergruppe war, kam mit 2:10 Minuten Rückstand ins Ziel. Das ergibt Gesamt-Rang 127 für den 30-jährigen Vorarlberger. 

Das Peloton mit Giro-Leader Joao Almeida hatte 13:56 Minuten Rückstand. Patrick Konrad (36.) und Hermann Pernsteiner (54.) waren zeitgleich in Vieste angekommen. Konrad bleibt Tour-Neunter, Pernsteiner liegt auf Rang 14. Das rosa Trikot bleibt bei Almeida, 43 Sekunden vor Pello Bilbao und 48 Sekunden vor Wilco Kelderman. 

Nach einem Sturz auf der siebten Etappe war Patrick Gamper schon vor dem achten Teilstück aus der Italien-Rundfahrt ausgestiegen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
Radsport

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen