Mysteriöse Krankheit

Teamspieler (28) muss im Spital beatmet werden

Große Sorge um Kristoffer Olsson. Der schwedische Teamspieler ist schwer erkrankt, muss im Spital sogar beatmet werden. 

Sport Heute
Teamspieler (28) muss im Spital beatmet werden
Der schwedische Teamspieler Kristoffer Olsson befindet sich im Krankenhaus.
Imago Images

47 Mal lief Olsson, der aktuell beim dänischen Klub Midtjylland unter Vertrag steht, bereits für das schwedische Nationalteam auf. Nun kämpft der 28-Jährige um sein Leben. 

Der Verein des Mittelfeldmannes berichtete am Dienstagvormittag, dass sich Olsson nach einem Zusammenbruch im Krankenhaus von Aarhus befinde, dort sogar beatmet werden müsse. Olsson leide an einer "scheinbar akute Erkrankung des Gehirns, die weder auf Selbstverletzung noch auf äußere Faktoren zurückzuführen ist", erklärte der Verein. Olsson war bereits in der vergangenen Woche zusammengebrochen, befindet sich seither in ärztlicher Behandlung. 

Die Österreicher in der Champions League 2023/24

    Allen voran: David Alaba ist ein Fixstarter in der Champions League. Der Innenverteidiger kommt bereits auf 115 Einsätze in der Königsklasse.
    Allen voran: David Alaba ist ein Fixstarter in der Champions League. Der Innenverteidiger kommt bereits auf 115 Einsätze in der Königsklasse.
    IMAGO/Pressinphoto

    "Ein Team führender medizinischer Experten Dänemarks arbeitet derzeit unter Hochdruck daran, eine Diagnose zu stellen und die richtige Behandlung einzuleiten", hieß es vonseiten des Vereins weiter. "Die gesamte schwedische Fußballfamilie denkt an dich und hofft, dass es dir bald wieder gut geht", meldete sich auch der schwedische Fußballverband zu Wort. 

    Olsson bestritt bisher 47 Länderspiele, war auch Teil des schwedischen EM-Kaders 2021. Der Mittelfeldspieler wurde bei Arsenal ausgebildet, wechselte erst im Sommer 2023 für 2,8 Millionen Euro von Anderlecht zu Midtjylland zurück.

    Auf den Punkt gebracht

    • Schwedischer Fußballspieler Kristoffer Olsson, 28, kämpft im Krankenhaus in Aarhus um sein Leben und muss dort beatmet werden
    • Die genaue Ursache seiner akuten Gehirnerkrankung bleibt bisher unklar, während medizinische Experten in Dänemark daran arbeiten, eine Diagnose zu stellen und die angemessene Behandlung einzuleiten
    red
    Akt.
    ;