Pleite für Alpine-Team

Technik-Defekt! Schumacher in Le Mans früh out

Bitteres Debüt beim Rennklassiker! Mick Schumacher hat bei seiner Premiere beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans ein frühes Aus hinnehmen müssen.

Sport Heute
Technik-Defekt! Schumacher in Le Mans früh out
Mick Schumacher ist raus
IMAGO

Sein Alpine-Team nahm den Wagen mit der Startnummer 36 nach etwa fünfeinhalb Stunden aufgrund technischer Probleme aus dem Rennen. Zu diesem Zeitpunkt saß Schumachers französischer Teamkollege Nicolas Lapierre am Steuer. Der Wagen befand sich auf Platz elf.

Bis dahin war jeder Fahrer des dreiköpfigen Rennteams zum Einsatz gekommen. Mick Schumacher (25) fuhr 33 Runden und setzte mit 3:30,577 Minuten die beste Rundenzeit seines Teams. Zuvor hatte das andere Auto von Alpine bereits Feuer gefangen.

33 Jahre nach dem Debüt seines Vaters Michael endete Mick Schumachers Le-Mans-Premiere somit sehr früh. Der spätere Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher war 1991 bei seinem einzigen Start auf Platz fünf gefahren.

Das Trio um Schumacher ist in dieser Saison in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) noch ohne Punkte. Alpine bestreitet die erste Saison in der Hypercar-Kategorie.

Auf den Punkt gebracht

  • Mick Schumacher erlebte bei seinem Debüt beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans ein frühes Aus, als sein Alpine-Team den Wagen aufgrund technischer Probleme nach etwa fünfeinhalb Stunden aus dem Rennen nahm
  • Trotzdem konnte Schumacher die beste Rundenzeit seines Teams setzen
  • Das Alpine-Team ist in dieser Saison in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) noch ohne Punkte
red
Akt.
Mehr zum Thema