Technische Störung: Zugverkehr unterbrochen

Zu einem unangenehmen Zwischenfall kam es Donnerstagabend im Bezirk Bruck: Aufgrund einer technischen Störung, musste der Zugverkehr unterbrochen werden.

Nichts ging mehr am Donnerstagnachmittag auf der Zugstrecke zwischen Fischamend und Maria Ellend (Bezirk Bruck an der Leitha): Augenzeugen berichten von einer großen Betonplatte, die die Gleise blockiert. Ein Schwertransporter soll sie beim Übersetzen einer Eisenbahnkreuzung verloren haben.

Laut ÖBB wiederum handelt es sich um eine herabhängende Holzdiele, die den Zugverkehr blockiert.

Pendler stiegen aus

Einige wenige Pendler, die in den gestoppten Garnituren warten mussten, wurden ungeduldig, stiegen aus und gingen zu Fuß weiter.

Die ÖBB führten einen Schienenersatzverkehr ein, es muss mit Verzögerungen von bis zu 30 Minuten gerechnet werden.

(nit)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FischamendGood NewsNiederösterreichVerband öffentlicher VerkehrZuger Polizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen