Teenie-"Bad Boy" Marcell auf Solo-Pfaden in Wien

Knalleffekt zum Staffelende von "Teenager werden Mütter": Herzensbrecher Marcell ist wieder zurück in seiner alten Heimat. Und das als frischer Single.

Das große Geheimnis um Marcells plötzliche Wien-Reise ist also gelüftet: Nicht nur, dass er bei seinem Aufenthalt Exfreundin Kerstin und die gemeinsame Tochter Melina wiedersehen will, sein gebrochenes Herz soll dabei auch noch geheilt werden.

Beim nächsten Mal wird's besser

Die Liebe zu Vanessa, die in dieser Staffel Marcells fünftes Kind Lina-Jolie zur Welt brachte, war am Ende doch nicht so stark wie seine neuen Muckis, die er sich während seiner Gefängniszeit antrainiert hat. Zu viel Veränderung bedeutete den Tod der Beziehung: "Sie wollte mich so verändern wie's ihr passt", erklärt der Teenie-Papa, als er am Wiener Hauptbahnhof aus dem Zug steigt. Ein No-Go für den geläuterten Jungvater, denn er ist sich sicher: "Ich lass mich nie wieder auf eine Frau ein, die ich davor nicht g'scheit kennengelernt hab." Dafür war anscheinend auch seine dreijährige Ehe mit Vanessa zu wenig.

Neue Liebe für Marcell?

Aber Marcell dreht in der Bundeshauptstadt keinesfalls gelangweilt die Däumchen. Viel mehr sausen seine Finger gleich über die Handy-Tastatur, um sich "fix" was klarzumachen. "Das erste Wochenende will ich mal fett feiern", stellt er klar und hofft darauf, den Abend nicht allein zu verbringen. "Wollt nur Bescheid geben: Ich bin jetzt in Wien!" kündigt sich der Herzensbrecher am Telefon bei einer "guten Freundin" an und macht sich für bereit für eine neue Liebe.

Wer wissen möchte, wer sein Wiener Mädel ist oder ob es für seine Liebe zu Vanessa doch noch eine Chance gibt, muss sich allerdings gedulden: Die Liebesabenteuer des frisch gebackenen, erschlankten Singles Marcell gehen erst in der nächsten Staffel von "Teenager werden Mütter" weiter.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SzeneSwisscom-TV

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen