Teenie (14) lieferte sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Am Steuer saß ein 14-Jähriger, mit ihm im Auto waren ein ebenfalls 14-Jähriger sowie eine 15-Jährige.
Am Steuer saß ein 14-Jähriger, mit ihm im Auto waren ein ebenfalls 14-Jähriger sowie eine 15-Jährige.www.picturedesk.com (Symbolbild)
Ein 14-jähriger Lenker konnte am Sonntag nach einer wilden Verfolgungsjagd durch die Grazer Innenstadt angehalten werden. Verletzt wurde niemand.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, kurz vor 2.00 Uhr, war eine Polizeistreife in Graz, in der Neutorgasse aufgrund der unsicheren Fahrweise des Lenkers auf ein Auto aufmerksam geworden. Die Beamten konnten das Auto anhalten. Bei der anschließend geplanten Lenker- und Fahrzeugkontrolle stieg der Fahrer jedoch plötzlich aufs Gas und flitzte davon.

Er flüchtete mit viel zu hoher Geschwindigkeit über den Jakominiplatz in Richtung Süden. Hier startete die Verfolgungsjagd: Mehrere Polizeistreifen verfolgten das Auto über die Radetzkystraße, die Wielandgasse, die Zimmerpflanzgasse bis in die Pestalozzistraße. Dort gelang es den Beamten schließlich den Raser aufzuhalten.

Von Freunden angestiftet

Am Steuer saß ein 14-Jähriger, mit ihm im Auto waren ein ebenfalls 14-Jähriger sowie eine 15-Jährige. Den Schlüssel für das Fahrzeug hatte die 15-Jährige ihrem Vater entwendet und den Lenker anschließend gemeinsam mit dem 14-jährigen Mitfahrer nicht nur zur Fahrt angestiftet, sondern auch dazu, vor der Polizeikontrolle zu fliehen.

Alle drei Fahrzeuginsassen konnten noch in der Nacht ihren Erziehungsberechtigten und das Fahrzeug an den Vater der 15-Jährigen übergeben werden. Die drei Teenies werden wegen zahlreicher Verwaltungsübertretungen – darunter auch nach dem Covid-19-Maßnahmengesetz – angezeigt.

Zeugen sollen sich mit der Polizeiinspektion Graz-Jakomini unter der Telefonnummer 059133/6583 in Verbindung setzen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
PolizeiRaserGrazSteiermark

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen