Teenie-Bande für 185 Straftaten verantwortlich

Der sichergestellte Bolzenschneider.
Der sichergestellte Bolzenschneider.Bild: LPD Wien
Die elf Jugendlichen wurden wegen schwerer Körperverletzung, gefährlichen Drohung, Sachbeschädigung, Diebstahl, Nötigung und Raub angezeigt.

Dank der Ermittlungsarbeit der Beamten der Polizeiinspektion Maroltingergasse konnten 185 Straftaten, im Zeitraum von November 2018 bis heute, einer Jugendbande geklärt werden.

Die elf Tatverdächtigen im Alter von 13 bis 17 Jahren wurden wegen des Verdachts der schweren Körperverletzung, Körperverletzung, gefährlichen Drohung, Sachbeschädigung, Diebstahl, Nötigung und Raub angezeigt. Darüber hinaus dürfte die Jugendbande auch für eine Serie von Einbruchsdiebstählen in Zeitungskassen verantwortlich sein.

In den zahlreichen Vernehmungen zeigten sich die neun männlichen und zwei weiblichen Tatverdächtigen geständig. Ein 17-jähriger Österreicher und sein 15-jähriger Kumpel, ebenfalls Österreicher, gestanden 92 bzw. 103 Zeitungskassen aufgebrochen zu haben.

Im Zuge von Hausdurchsuchungen konnten die Polizisten im Kinderzimmer des 17-Jährigen einen Bolzenschneider (im Bild oben)sicherstellen. Die Schadenssumme bewegt sich in einem hohen vierstelligen Bereich. Die Tatverdächtigen wurden auf freiem Fuß angezeigt.

Die Bilder des Tages

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FCJ Rickybau Alt-OttakringGood NewsWiener WohnenEinbruchKörperverletzungLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen