Teenie machte Spritztour mit gestohlenem Auto

Die Ermittlungen der Polizei laufen
Die Ermittlungen der Polizei laufenBild: iStock (Symbolbild)

Gemeinsam mit seinem Cousin machte ein 14-Jähriger in Graz eine kleine Spritztour mit einem Pkw. Die Fahrt endete erst, als der Wagen keinen Sprit mehr hatte.

Der 14-Jährige aus Rumänien dürfte in Graz gemeinsam mit weiteren Personen gebettelt haben, berichtet die Polizei. Mit seinem 11-jährigen Cousin hielt er sich gegen 13.00 Uhr in der Draisgasse auf.

Dort bemerkte er ein unversperrtes geparktes Autos und entdeckte im Pkw den Schlüssel des Fahrzeugs. Der Teenie setzte sich hinter das Steuer und fuhr mit seinem Cousin in Richtung Seiersberg.

Nach Informationen der Polizei dürfte es bei der Fahrt zu einem Unfall gekommen sein, denn am Pkw wurden mehrere Beschädigungen sichergestellt. Die Ermittlungen laufen diesbezüglich noch.

Pkw geht an Ampel der Sprit aus

In Seiersberg ging dem Pkw schließlich an einer Ampel der Treibstoff aus. Die beiden Burschen ließen das Auto stehen und ergriffen zu Fuß die Flucht in Richtung Graz.

Ein Passant bemerkte den Vorfall und verständigte umgehend die Polizei. Die beiden Rumänen konnten nach kurzer Fahndung von den Beamten gestoppt werden.

Die zwei Jugendlichen aus Rumänien wurden auf freiem Fuß angezeigt und ihren Erziehungsberechtigten übergeben.



(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LPD SteiermarkGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichDiebstahlPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen