Teenie Swiatek triumphiert bei den French Open

Iga Swiatek triumphiert in Roland Garros.
Iga Swiatek triumphiert in Roland Garros.Picturedesk
Iga Swiatek hat in Paris zugeschlagen. Die erst 19-jährige Polin gewann am Samstag die French Open, feierte ihren ersten Grand-Slam-Triumph. 

Die Nummer 54 der Tennis-Weltrangliste hatte sich im Roland-Garros-Finale in nur 84 Minuten gegen die US-Amerikanerin Sofia Kenin mit 6:4 und 6:1 durchgesetzt. Es ist der erste Turniersieg für die 19-Jährige. Und dann gleich im Sandplatz-Mekka von Paris. Einen Grand-Slam-Sieg hatte noch kein Tennis-Ass aus Polen eingefahren. 

Beeindruckend: die Polin hatte die Weltranglisten-Zweite Simona Halep aus dem Bewerb genommen, im gesamten Turnierverlauf keinen einzigen Satz abgegeben. "Ich kann gar nicht beschreiben, was da gerade passiert ist. Ich bin einfach nur glücklich", strahlte die 19-Jährige. Für den größten Erfolg ihrer Karriere kassiert die Polin ein Preisgeld von 1,6 Millionen Euro. 

In einem hart umkämpften ersten Satz war Swiatek schnell mit 3:0 davongezogen, kassierte allerdings sofort das Re-Break. In der entscheidenden Phase hatte die erst 19-Jährige die besseren Nerven, nützte ihren dritten Breakball im Game zum 5:3. Das sofortige Re-Break durch Kenin machte die Polin mit dem dritten Break in Serie wett - 6:4. 

Im zweiten Durchgang war es dann wie am Schnürchen gelaufen, hatte sich Swiatek in einen Rausch gespielt. Nachdem Kenin der erst 19-Jährigen den Aufschlag zum 1:0 abgenommen hatte, machte die US-Amerikanerin kein Game mehr, holte sich Swiatek drei Breaks in Serie, servierte mit ihrem ersten Matchball zum 6:1 aus. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
ParisTennis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen